Auswertung des Ehrenfelder Raddialogs – Zwischenstand

Zwischenergebnisse Raddialog

Update vom 22. März 2018: Die Veröffentlichung des Abschlussbericht verzögert sich auf Seiten des DIID leider noch bis Mitte April. Wir bitten dies zu entschuldigen! Die Vorschläge werden aber zur Zeit schon durch ein Planungsbüro ausgewertet und bilden eine Grundlage für einen ersten Facharbeitskreis zum Radverkehrskonzept Ehrenfeld Anfang April. Die erste öffentliche Bürgerveranstaltung zum Radverkehrskonzept Ehrenfeld findet am 17. Mai 2018 statt. Für weitere Informationen siehe die Mitteilung in der Bezirksvertretung Ehrenfeld vom 19. März.

Der Ehrenfelder Raddialog ist vor rund 14 Wochen zu Ende gegangen. In der Zwischenzeit wurden die Beiträge durch die Moderation des Düsseldorfer Instituts für Internet und Demokratie gesichtet und anhand der Inhalte verschlagwortet, um eine über die Kategorien hinausgehende genauere Zuordnung der einzelnen Beiträge zu ermöglichen. Die Beiträge des Raddialogs mit dieser Verschlagwortung stellen wir Ihnen ab heute in einer ersten Version als Offene Daten zur Verfügung (siehe unten).

Parallel dazu hat die Verwaltung der Stadt Köln ebenfalls begonnen, die Vorschläge zu sichten. Die Vorschläge werden durch den/die mit der Erstellung des Radverkehrskonzeptes beauftragte/n Gutachter/in geprüft und es ist vorgesehen, im Frühjahr die rund 400 Vorschläge zur Verbesserung des Radverkehrs in Ehrenfeld verwaltungsintern zu beraten. Die Verwaltung bedankt sich noch einmal für die positive Resonanz und rege Teilnahme. Die Beiträge werden aktuell nach Konzeptrelevanz gefiltert. Beiträge und Vorschläge, die keinen konzeptionellen Einfluss haben, werden bereits während der Erstellung des Radverkehrskonzeptes seitens der Verwaltung auf Umsetzbarkeit geprüft. Der erste Facharbeitskreis und die erste Bürgerveranstaltung im Rahmen des Radverkehrskonzeptes Ehrenfeld sind für das Frühjahr vorgesehen. Wenn die dafür notwendige Organisation abgeschlossen ist, wird die Verwaltung über den genauen Termin informieren.

Mit dem Abschlussbericht wird es dann eine ausführlichere Stellungnahme zu den bisher erfolgten und in Zukunft geplanten Maßnahmen geben, die Politik und Verwaltung aufgrund des Raddialogs in Angriff genommen haben oder in Zukunft angehen möchten. Dieser Abschlussbericht zu thematischen und örtlichen Schwerpunkten des Raddialogs war für die Jahreswende geplant. Leider wird sich dieser Termin auf den März verschieben. Die Gründe dafür sind, dass sich die Auswertung etwas aufwendiger gestaltet (auch dank der Vielzahl an Beiträgen), aber auch personelle Engpässe beim Moderationsteam der Uni Düsseldorf. Für diese Verzögerung möchten wir uns entschuldigen. Gleichzeitig möchten wir Ihnen versichern, dass Ihre Vorschläge seitens der Verwaltung bearbeitet und Ihre Anregungen falls möglich in die weiteren städtischen Radverkehrsplanungen und das Radverkehrskonzept Ehrenfeld einfließen werden.

Die Daten des Ehrenfelder Raddialogs (Version 0.9)
Im Folgenden stellen wir Ihnen die Vorschläge und Kommentare zur Verfügung, die während des Ehrenfelder Raddialogs vom 20.09.2017 bis zum 24.10.2017 auf der Plattform raddialog-ehrenfeld.koeln von Teilnehmenden und der Moderation eingestellt wurden. Alle eingestellten Inhalte stehen unter der Creative Commons CC-by-Lizenz, das heißt sie dürfen unter Nennung des Nutzernamens des Autors/der Autorin, sowie der URL des jeweiligen Beitrags unentgeltlich weiter verwendet werden.

Downloadlink (zip-Datei) – Version 0.9 (30.01.2018)

Weiterhin finden Sie hier eine Übersicht über alle Beiträge mit Karte und Kommentar im PDF-Format (12MB).

Für die Richtigkeit der Beiträge wird keine Haftung übernommen. Für Rückfragen steht Ihnen Tobias Escher gern zur Verfügung - nutzen Sie dafür einfach das Kontaktformular.

Photo by Sergey Zolkin on Unsplash